3. Spieltag (12.11.2013)

Die gesamte Gruppe bringt Darin zurück ins Dorf zu Odwulf und Rurik und verbringt erst mal die Nacht dort um sich von den Geschehnissen der vergangenen Stunden zu erholen.

7. Kytorn 1372 TZ:

Die Befragung

Am nächsten Tag versuchen die Abenteurer, nützliche Informationen aus Rahn hervor zu locken – leider ohne Erfolg. Auch ein Wahrheitsserum bringt nichts Nützliches zu Tage, denn Rahn schafft es, den Fragen auszuweichen und verhöhnt die Abenteurer nur. 
Die Abenteurer beschließen, sich zur Salzmine zu teleportieren. Sie schleichen zum Eingang und hinein. Im Dunkel des Ganges liegt eine Gestalt – gefesselt und geknebelt und mit eine Augenbinde um den Kopf. Es ist Odbert und die Abenteurer sind in eine Falle gelaufen! Glücklicherweise sind es nur zwei Angreifer, die die Gruppe schnell besiegen kann. Odbert wird befreit und führt uns weiter ins Innere der Mine. Es bietet sich ein grauenvolles Bild: Leichen und Körperteile, teils arg verwest, liegen herum. Einen Mann findet die Gruppe lebend, doch niemand kann noch etwas tun: Er stirbt in Shirins Armen. Die Abenteurer gehen weiter und treffen auf Untote, die sie im Kampf besiegen können.
Dann erscheint jedoch ein Lichtblitz und drei Gestalten materialisieren sich: Einer abgestützt auf Krücken und zwei mit gezogenen Waffen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterDigg thisShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.